Donnerstag, 1. August 2013

Tag 9: Big ShoppingTour in Osaka

Die Reise vom Suchen und Finden



Hallo an all' unsere Leser,

leider wurde der Morgen etwas getrübt da im Fluss vor unserem Hotel eine Leiche gefunden worden war. Polizei und Feuerwehr eilten herbei, was genau passiert war wissen wir leider nicht.


Heute stand wieder ein schöner Shopping Tag an! *Wuhu*
Schnell auf dem Zimmer gefrühstückt (haben uns im nahe liegenden Supermarkt mit Essen versorgt) und ab geht es zur Shin Sai Bashi-Suji.



Shin Sai Bashi-Suji (Einkaufsstraße in Osaka)
Die Shin Sai Bashi-Suji ist eine ellenlange, überdachte Einkaufsstraße, die hin und wieder von Autos durchfahren wird. Diese Straße bietet wirklich alles was das Konsumherz begehrt und zudem sollte es auch einen Angelic Pretty Laden in der Nähe geben.

Jetzt kommt das Problem: Wo ist diese Straße?
Wir hatten eine Adresse, wir hatten Don´s iPhone, nur fanden wir sie nicht. Nach einer halben Stunde fanden wir durch Zufall, schonmal, den Angelic Pretty Laden!

Usai mit Siegerpose!
Schnell rein und wir kamen mit einer Strumpfhose für Usai wieder raus. Nun erkundeten wir die Umgebung, in der Hoffnung, unser Hauptziel zu finden.

Unterwegs in Osakas Straßen



Unsere Suche blieb erfolglos, trotzdem fanden wir viele Läden (auch ein Lolita Second Hand Laden) in denen wir Geld ließen. In einem Underground/Oshare/Visual Kei Laden fand ich einen wirklich coolen Pulli, der noch im Sale war (hihi, Glück muss die Kuraude haben).

Laden von Metamorphose ;3

Über dem Underground/Oshare/Visual Kei Laden fanden wir dann noch den Laden von Metamorphose. Die Jungs blieben draußen während wir Mädchen uns drinnen umsahen. Als ich mich nach Accessoires umsah, gefiel Usai ein Kleid, dass jedoch überwiegend in Schwarz gehalten war. Usai fragte nach ob es dieses Kleid auch in Pink gäbe. Leider würde es aber noch eine Woche dauern bis das Kleid wieder im Laden war (also wenn wir wieder in Tokyo sind). Daraufhin entschuldigte sich die Verkäuferin vielmals. Und als Usai dann ein paar Schuhe in ihrer Größe haben wollte und es diese auch nicht gab, war der Tag der Verkäuferin wohl völlig gelaufen. XD
Wir verließen den Laden und die Verkäuferin wünschte uns noch eine gute Reise (ich hatte ihr nebenbei erzählt, dass wir eine Rundreise in Japan machten).


Weiter ging´s mit der Suche...

...und fanden unterwegs das hier:  Bling Bling Autos
Als wir an einen, von außen unscheinbaren Laden vorbei gingen, meinte Mochi auf einmal: Hey, lasst uns da mal rein gehen. Und plötzlich standen wir im Paradies aus Animefiguren, jap. Mangas, verschieden Konsolen, Cosplays usw. (Mochi, sehr gut gemacht!).
Eine Stunde später und mit etwas mehr im Gepäck setzen wir unsere endlos lange Suche fort. Wir wollten schon fast aufgeben als wir eine Lolita sahen, die zudem eine Baby - the stars shine bright Tasche dabei hatte. Usai nutzte die Gelegenheit und sprach sie an. Diese war so überfreundlich und brachte uns, obwohl wir dankend ablehnten, direkt zum Laden. Außerdem gab sie uns noch einen Plan wo die Shin Sai Bashi-Suji zu finden war!

Vielen Dank, süße und nette jap. Lolita <3
Endlich wussten wir wo wir hin mussten, sodass wir noch in ruhe in den Baby Laden gingen konnten.

 Baby - The Stars Shine Bright

Don spielt mit den Spiegeln rum

Im Laden fand Usai nun auch endlich Schuhe die ihr gefielen und kaufte sie auch gleich. Danach verließen wir den Laden und kamen nach 10 min. endlich bei unserem eigentlich Hauptziel an:

einer der Eingänge^^

Usai mit ihrer Ausbeute^^

SEGA und Bodyline

Kaum gehen wir rein, finden wir gleich einen Disney Store vor, gefolgt von vielen Klamotten, Elektronik, Buchläden usw. wie gesagt eine Konsumparadies! Und sogar eine SEGA Spielhalle, vor der ein netter Sonic uns herein winkt.

SEGA Spielhalle


süßer Sonic, der später leider weg war!

Wir gingen rein und mussten ab diesen Moment schreien, da es so höllisch laut war. Auf 4 Etagen gab es von Slot-Machines zu Pachiko, bis hin zu Puru Automaten alles dort.
Zudem entdeckte Mochi auch Automaten wo man Mario Kart zocken konnte. Usai und Mochi haben sie mal getestet.


Mochi natürlich Luigi

Usai nimmt Peach

Die Lenkung war anfangs etwas schwierig

Ein Sieg für unsere Prinzessin

Nachdem wir den Laden verlassen hatten und wieder normal hören konnten gingen Usai und ich noch in den gegenüberliegenden Bodyline Laden

Bodyline ;3
Dort fand ich für mich noch einen Petticoat und hoffe, dass die beiden die ich jetzt habe ausreichen werden.

Also gingen wir weiter und kamen an einem Sanrio Store vorbei:

Sanrio Gallery 

Usai und Mochi auf dem Weg zum Store.....

...und zack, sind beide verschwunden ^^"
Nachdem beide im Store fündig geworden waren und es mittlerweile halb Sechs war, beschlossen wir wieder zurück zum Hotel zu fahren.
Vor Ort aßen wir in einem McDonalds unser Abendessen ^^ (ausser Mochi)


Fazit des Tages:

Neue Flip Flops sind nicht für weite Strecken gedacht (armer Don und Mochi).
Japaner werden immer freundlicher.
Und morgen geht es nach Kyoto!

Hoffe es war interessant zu lesen und bis bald ^^

Kommentare:

  1. Schön erzählt und viel erlebt für einen Tag :)

    AntwortenLöschen
  2. wow, Osaka finde ich bis jetzt auch am besten, da muss ich auch unbedingt mal hin!!!!! Da werden/wurden bestimmt viele Träume wahr! <3333

    AntwortenLöschen
  3. Osaka scheint ja wirklich einiges zu bieten, wenn man auf Shopping aus ist. ^^ Schade, dass ihr das Schloss nicht besucht habt, das wäre sicher auch cool gewesen. Kyoto finde ich auch total coo, da bin ich schon gespannt auf eure Erlebnisse. ^^

    AntwortenLöschen
  4. Huhu, ich weiß ja nicht, ob ihr noch guckt, ob ihr Kommentare bekommt, ich versuch's aber einfach mal.
    Mich würde mal interessieren, wie viel ihr eigentlich insgesamt ausgegeben habt und ob ihr Probleme mit dem Zoll hattet oder ob euer Freibetrag nicht überschritten wurde (430€ ca.) o: Ich möchte dieses Jahr nämlich auch nach Japan, mache mir da aber ein wenig Sorgen, nicht so viel einkaufen zu können, weil ich nicht einsehe, Zoll+Umsatzsteuer auf die Sachen zu bezahlen.

    AntwortenLöschen