Freitag, 26. Mai 2017

Tag 5: Nakano Broadway & Reptile Cafe



*Achtung, es folgen viele Bilder*

Konnichiwa~
Heute ging es nach Nakano! Für Usai ist es auch das erste mal ,dass sie nach Nakano fährt, deshalb mussten wir erst mal schauen welche Linie wir nehmen müssen.
Zum glück ging das dann aber schneller von statten als wir dachten und wir fuhren mit der Chuo-Linie.


In der Nakano Station nahmen wir einfach den nächstbesten Ausgang und steuerten sogar direkt auf den Nakano Broadway zu :D Ich glaube man kann ihn aber auch nicht verpassen...

Dies ist die "vorhalle" des Nakano Broadway.

Anfänglich finden wir uns in einer Überdachten Passage wider, die uns direkt in den Broadway führt. Alleine schon diese Passage ist geschmückt mit allerlei Geschäften. 
Schuhläden, Boutiquen, Accessoires...sogar einen Claires gabs dort.
Usai hat sich 2 süße Kleider gegönnt, eins hat gerade mal 375yen gekostet...SCHNÄPPCHEEEN...

Oh, und diese Werbung in einer Boutique für Übergrößen (ja wohl, das ist in Japan eine "Übergröße") wollte ich euch nicht vorenthalten. Man beachte das akkurate Englisch XD ;

"I want to go the resort!" - "Sea...Fes! I make a Travel Plans" .. definitiv durchgefallen!!

Der Nakano Broadway selbst ist mit etlichen Merch-kram Vollgestopft!
Wir dachten schon Akihabara wäre eine Reizüberflutung, aber der Nakano Broadway kann definitiv mithalten - überzeugt euch selbst;

Der Mandarake - dieser kam öfters im Broadway vor, mit verschiedenen Konzepten. (eigener Laden für Comics, Figuren, Doujinshis usw.)

Einer der sehr vielen Figuren-Läden. 

...wir waren definitiv überfordert

Wir mussten unseren ersten Anlauf, begleitet von einigen kleinen einkäufen, abbrechen weil uns der Hunger quälte und es im gesamten Broadway (er hat 5 Etagen) keine vernünftigen Fressbuden gab, lediglich im untersten Stockwerk waren Lebensmittelmärkte - hauptsächlich fisch und anderes undefinierbares zeugs was ehrlich gesagt...bis zum himmel stank. No thank you desu xD.

Was will uns dieses Verstörende Plakat sagen? Gefunden im Nakano Broadway.

Ausserdem sind wir heute auf einige Deutsche dinge gestoßen (in einem Geschäft lief einmal "Freude schöner Götterfunken") und in einem Szenegeschäft hing dieses dezente Stück;

gefunden auf: Otto.de äh Nakano Broadway xDXD


Aber ich schweife ab, also weiter - wir verließen also, erschlagen von den vielen Eindrücken, den Broadway und suchten nach Nahrung. Und suchten und suchten. Nichts. Uns blieb also nichts anderes übrig als in den ruhigeren Seitenstraßen zu suchen und dort fanden wir dann auch tatsächlich einen Family Mart! YEEAAH!!
Das nächste problem waren dann wieder die Sitzplätze....

Das ganze Viertel schien weder Mülleimer noch Sitzbänke zu besitzen...wie 80% dieses Landes O_o

Letztlich sind wir einfach wieder zum Bahnhof getigert und haben uns dort niedergelassen.

Wir nutzten die Pause ausserdem um uns die Route zum Reptilien Cafe nochmal anzuschauen. Wir haben null ahnung wie wir dort hinkommen sollen, aber wir waren Optimistisch.

Nach dem Kraftfutter stürzten wir uns wieder ins Broadway getümmel , denn wir mussten durch den Nakano Broadway laut Google Maps.

Bis dahin war der Weg auch noch recht nachvollziehbar, da es lange geradeaus ging.

So sehen unbelebte Seitenstraßen in Nakano aus.

...Ähm, ok. Alles klar :D

Es war zwar schön auch mal die Wohngebiete von Nakano zu sehen, aber so ein bisschen haben wir uns dann in diesem "Kaff" verlaufen.
Die Menschen dort schauten auch irritiert und neugierig, wahrscheinlich bekamen sie nicht so oft Gaijins (Ausländer) zu sehen

Obwohl wir zuerst hemmungen hatten, haben wir dann doch ein paar Leute um den Weg gefragt. Aber fast keine Sau wusste wo die befragte Straße war. Ein herr schickte uns sogar einmal um den Block. Danke. Danke für nichts xD

Dann der erste Lichtblick; An der Kreuzung erblickten wir ein Kaninchengeschäft, dort konnte uns zumindest schon mal weitergeholfen werden!

Besagtes Gschäft, "Love Rabbit" (Nein, Zoohandlung - kein Bordell! xD)

Wir mussten ganz in der nähe sein, denn das Reptilien Cafe war in der nähe eines Parks. Wir sind gefühlt zehnmal an den selben Häusern vorbei gelatscht - aber offensichtlich sahen die sich einfach alle nur verdammt ähnlich.

Eine ältere Dame brachte uns bis vor die Türe eines Wohnhauses...aber da machte man uns vor der Nase die Türe zu und man hörte wie jemand hektisch die Türe verriegelte.

Da standen wir. Irritiert. Traurig. Verängstigt - allein gelassen :(
Ich weiß nicht genau was uns dazu veranlasst hat zu warten, wahrscheinlich waren wir einfach nur Baff und mussten erstmal verarbeitet was das gerade passiert ist, jedenfalls zögerten wir. Als wir uns gerade wieder von den Socken machen wollten, öffnete sich die gerade eben noch energisch verschlossene Türe und ein kleiner Junge machte uns die Türe auf. Er hatte glaube ich etwas angst weil wir wie angewurzelt vor seiner Haustüre standen XDXD 

Jedenfalls fragte er uns was wir wollten und ich habe einfach ganz stupide nach dem cafe gefragt "Doko ga Tokage Cafe desu ka?". Der kleine wusste aber sofort was gemeint ist und rannte dort hin (wir hatten mühe mitzuhalten) und da war es dann auch;

Ganz ehrlich?...Unscheinbarer gehts nicht! 

Im endeffekt hätten wir vielleicht mal viel eher erwähnen sollen das dass ein Reptilien Cafe ist zudem wir wollten-_-

Als wir das Cafe betraten umgab uns sofort ein warmes Klima.
Die Inhaberin sprach ein wenig Englisch und erklärte uns das man sich aussuchen kann 45 Minuten, 90 Minuten oder FreeTime mit den Tieren haben wollte. Wir entschieden uns für 90 Minuten, da in diesem Tarif auch Fotos und 2 Freigetränke waren.

Ich hab mich direkt auf die Leguane gestürzt. 
Dieser hier hat den Namen "William und ist wohl 2 Jahre alt.


In der "Kunden Ecke" liefen auch schon ein paar Bartagamen frei rum, bzw. lagen rum (faul wie immer).
Man durfte die Tiere aus ihren Terrarien nehmen, einige musste jedoch aber drin bleiben weil sie entweder eine Krankheit auskurierten oder bissig waren.



Ich glaube das Cafe hatte insgesamt 4 Leguane, einer steckte hinter den Terrarien und schaute nur einmal um die Ecke;

"Shh...hey Kids, wanna buy some stuff?"

Big Boss...der hat leider alle anderen immer gemobbt :(


Usai hat sich auch Unsterblich in eine ungewöhnlich große und schöne Bartagame verliebt - leider hatte sie keinen Namen. 
Wir beschlossen sie "Debi-Chan" zu nennen ;)

Usai mit Debi-Chan dööööhhh

...noch eine Bartagame (Pogona Vitticeps)

Ein Blauzungen-Skink (Tiliqua Scincoides)

Ein Leopard-Gecko (Eublepharis Macularius)

Ein Grüner Leguan (Iguana Iguana)

Die 90 Minuten vergingen wie im Flug und ich hatte es gar nicht geschafft meinen Grünen Tee rechtzeitig zu trinken.
Dann hieß es auch schon wieder abschied nehmen!


Sayounara, William-Chan! Genki de!!


Nach diesen Ungewöhnlichen Aufenthalt ging es zurück zum Nakano Broadway - Theoretisch. Wir mussten irgendwie schauen wie wir wieder zurück kamen. Gott sei dank erinnerten wir uns aber an einige Plakate.

Wir haben sogar in diesem ruhigen Viertel wieder erneut ein Stück Heimat entdeckt;

DOITSU!

....weisste Bescheid.


Als wir wieder im Broadway waren, erkundeten wir die anderen Etagen die wir zuvor ausgelassen hatten.

Leider schlossen ein paar Geschäfte schon ihre Pforten, aber wir haben trotzdem noch den ein oder anderen neuen Laden entdecken können.

Es war sogar mal richtig nice etwas weniger Menschenmassen zu sehen, Narrenfreiheeeeit!!!

Vorsicht vor dem Pipi-Monster

Skullina (Ich) und Son-Goku

Aufwendige, aber schöne Werbung - inklusive Usai.

ATTACK ON USAI!!!!!!


Das war der Blog Eintrag zu Tag 5! Sorry für die vielen Fotos :)

Morgen ist dann wieder Usai für euch am Start!

Mata ne und grüße an die Heimat!!
























Kommentare:

  1. Wow was für ein toller Tag und diese Reptilien die sind ja ganz lieb und essen anständig von Teller 😄 Wunderschön und ihr könnt nie genug Bilder rein setzen. Lieb euch ❤

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte in meinem nächsten Japanurlaub ein Reptiliencafe besuchen- gibt es dort auch Schlangen?? Denn ich LIEBE Schlangen und werde meinen Absolem sicher ganz dolle vermissen. Außerdem will ich bei einem Eulencafe vorbei gucken. Das stell ich mir auch total cool vor.

    Habt noch eine schöne Zeit~
    Motte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In beiden Reptilien Café in denen ich War (Tokio und Yokohama) gab es leider keine schlangen. :-(

      Löschen
    2. Es gibt ein ein Snake Cafe irgendwo in Tokio :) Da sind ausschließlich Schlangen.

      Löschen
  3. Was ein toller Tag und dieses Café einfach toll, und diesen tollen Tiere.
    Und den Tieren scheint es dort sehr gut zu gehen wie man auf den Fotos sieht.

    Und die Bilder sind richtig toll geworden, und diese tolle Schulter freie Jacke ist 😎.

    Ihr seht beide echt klasse aus.

    Und dich liebe ich über alles mein Schatz.

    Dicken Kuss.

    AntwortenLöschen
  4. Es gibt auch noch ein Snake Café in Tokio ;)

    AntwortenLöschen
  5. Oh weia^^""""
    Da kann man ja von Glück reden das ihr das Café noch gefunden habt....und war jetzt dem Jungen??? Ist der mit ins Café gegangen oder hat er euch nur hingeführt?

    Awww man sieht gleich das Skullina in Paradis ist <3 Dieses Glitze in ihren Augen *,*~
    Usais Liebling sieht zum kniddeln aus <3

    Da hat Josie gaaanz recht! Es kann nieeee genug Fotos geben ;3
    Ich erwarte auch eigentlich mit jedem EIntrag mehr Fotos, ihr Lieben ;9

    Yeahhh Doitsu!!!! Das Deutsch~Japanische Bündnis muss bestehen bleiben ;3

    Bis bald ihr Süßen, hab euch lieb <3

    AntwortenLöschen