Mittwoch, 31. Juli 2013

Tag 8: Suzuka Circuit und die Ankunft in Osaka

Hallo an alle zusammen,

der heutige Tag beginnt wie immer:
Aufstehen - Frühstücken und aus dem Hotel auschecken.
Zuerst ging es noch zu einen echten Supermarkt, den Mochi und ich am Abend zuvor entdeckt hatten.
Hier deckten wir uns mit vielen notwendigen Sachen ein.

Bevor wir unser erstes Ziel erreichten, wollte ich noch einmal kurz tanken.
An der Tankstelle angekommen lotst uns ein Angestellter direkt zur nächsten Zapfsäule.
Dann kommen wir in eine, für deutsche, sehr ungewohnte Situation.
Während der eine Mitarbeiter unseren Wagen tankt, machen zwei andere die Scheiben des Autos sauber - ich musste ja noch nichtmal aufstehen…


Nachdem ich bezahlt habe, beugt sich eine Angestellte nochmal ins Auto und freut sich riesig darüber vier Ausländer zu sehen. Außerdem schenkt sie uns noch ein paar Bonbons. Suzuka scheint auch wirklich voll mit Gaijin-Huntern (das sind Japaner die geil auf Ausländer sind) zu sein.

Dann geht es auch schon auf zum eigentlichen Ziel: Suzuka Circuit.
Dort angekommen lotsen uns die Mitarbeiter direkt zum nächsten freien Parkplatz. Jetzt trennt uns noch ein kurzer Marsch vom Eingang.

Hinter dem Eingang begrüßt uns ein F1 Auto.

F1 Auto zum 25-jährigen Jubiläum
Danach geht es noch durch den angrenzenden Vergnügungspark und durch die Souvenirläden.
In dem Vergnügungspark gab es auch nette Sprühfontainen zur Erfrischung.

Kamui Kobayashi



Sprühvorrichtungen zur Erfrischung
Ein paar Meter weiter sehen wir bereits den Rücken der Tribünen.
Wir gehen nach oben und betreten die Haupttribüne. Wow! Wir befinden uns tatsächlich auf dem Suzuka International Racing Course, gegenüber der Boxenanlage.

Start- / Zielgerade der Strecke

Boxenanlage
Wir entdecken Leute die mit dem Kart über die Strecke fahren.
Erste Frage: Können wir das auch? Zweite Frage: Wieviel kostet es?
Antworten: Ja und ca. 5€ pro Person.

Und die Fahrt über die östliche Kurzanbindung war selbst in einen Kart fantastisch.
Aber was soll ich groß erzählen - seht selbst:

Start / Ziel


Nach der tollen Fahrt geht es natürlich auch noch auf das Riesenrad. Von hier aus kann man einen Großteil der Strecke überschauen.

Sicht auf die Bergaufs-Links, 130R und die letzte Schikane

Doppelrechts und Anfang der Esses
Leider waren die Gondeln nicht Klimatisiert, daher war es ein ganz klein wenig warm da drin.

Danach war es dann Zeit für unsere Überfahrt nach Osaka.
Die Autobahn schlängelt sich durch atemberaubende Bergkulissen die im Nebel liegen.



Und natürlich folgt Tunnel auf Tunnel auf Brücke auf Tunnel.
Mal ehrlich, was haben die Japaner sich dabei gedacht? "Hey da ist ein Berg im Weg. - Egal, bohr durch"; "Hey da ist ne große Schlucht. -Ja dann Bau halt zwei Brücken drüber.

Im Hotel angekommen freuen wir uns alle schon auf den Pool und die Waschmaschinen.
Das Hotel ist auch sehr, sehr nobel (ein Page fährt uns die Koffer aufs Zimmer) und die Aussicht aus dem 13. Stock ist beindruckend, ABER…
Der Pool kostet pro Tag und Person ca. 30€ Aufpreis und der Wäscheservice verlangt ca. 2,50€ pro Kleidungsstück - Super!

Da Kuraude und Mochi aber dringend waschen müssen, suchen wir noch schnell einen Waschsalon auf. Blöd nur, dass dieser keinen Trockner hat.

Mochi und Kuraude im Waschsalon.
Wieder zurück im Hotel, genießen wir die unglaubliche Aussicht auf das nächtliche Osaka.

Blick in Richtung Osaka Castle

Osaka in der Nacht
Jetzt, um ca. 23:30 Uhr Ortszeit, lassen wir den Tag ausklingen und schauen dabei ein wenig japanisches Fernsehen.

Liebe Grüße in die Heimat und selbstverständlich auch an alle anderen die unsere Reise verfolgen…

Kommentare:

  1. Die Aussicht auf Osaka ist voll schön. Da denke ich sofort an meinen Ex aus Detektiv Conan.

    Ich fand es auch schön, dass ihr Videos vom Kart-fahren gemacht habt. Das hat mich total an Mario kart erinnert.

    AntwortenLöschen
  2. Die Berge sind ja voll genial, genau wie die Aussicht auf Osaka. Allerdings sieht das auf dem vorletzten Bild aus als ob sich da grad ne Gang formiert :D

    AntwortenLöschen
  3. einfach so ein schööönes land und tolle malerische landschaften!! Ich liebe eure Fotos!!

    AntwortenLöschen
  4. Wow...wie schön Japan doch ist...schöne Grüße aus der Heimat ♥

    AntwortenLöschen
  5. Osaka sieht echt toll aus. *_* Ich bin schon gespannt was euch dort dann erwartet. Es macht echt riieeesen Spaß eure Reise so verfolgen zu können. <3

    AntwortenLöschen
  6. Eine tolle Reise macht ihr und der Blog ist super - wünschen euch weiterhin viel Spaß! Liebste Grüße von allen aus Stuggi

    AntwortenLöschen